Juni/Juli 2017: Puuuh – was ´ne Hitze…!!

So richtig heiß ist´s zur Zeit! Was alle Sommerfans (Wie Lydia als Auto-Playmate;-)) so richtig freut, kann für unsere Vierbeiner schnell zur Belastung werden. Speziell dann, wenn sie auch noch anstrengende „Jobs“ zu erledigen haben, wie die Spurensuche.

Wir tragen dieser Tatsache Rechnung, indem wir bei entsprechendem Wetter stets für dauerhaft und zuverlässig schattige Parkplätze sorgen, die Fahrzeuge komplett geöffnet lassen (mit entsprechendem „Wachpersonal“, d. h. ein Mensch bleibt immer bei den Autos), dafür sorgen, dass die Hunde während der Wartezeit, aber auch vor, während und nach den Trails Wasser zur Verfügung haben.

Bei großer Hitze verschieben wir die Anfangszeiten der Trainings schon mal auf später und verlegen die Treffpunkte in bewaldetes Gebiet. Ausserdem arbeiten wir ausschliesslich kurze, vergleichsweise einfache Trails.

So ist dafür gesorgt, dass trotz warmer Temperaturen alle Beteiligten weiterhin ihren Spaß bei unserem Mantrailingtraining haben!